Kinesotapetherapie

Kinesotapetherapie

Unter Kinesotape versteht man ein speziell entwickeltes, elastisches Tape aus Baumwolle, welches bei verschiedenen Beschwerden (z.B. muskulär bedingt) auf die Haut geklebt wird. Das Tape spricht die Mechanorezeptoren der Haut an und führt durch den Berührungsreiz zu einer direkten Schmerzlinderung. Zudem verbessert das Tape, je nach Anlage, den Muskeltonus und somit die Gelenkfunktion. Ein weiterer Vorteil ist die positive Wirkung auf den Lymphabfluss.

Folgende gynäkologische Indikationsalagen zur Unterstützung während der Schwangerschaft sowie nach der Geburt und Rückbildung biete ich an:

  • LWS-Syndrom (Schmerzen an der Lendenwirbelsäule)
  • IGS-Syndrom (Schmerzen am Iliosakralgelenk)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Verspannung der Nackenmuskulatur
  • Unterstützung des Bauches (zum Ende der Schwangerschaft)
  • Ödeme (Wassereinalerungen)
  • Symphysenlockerung
  • Geburtsvorbereitend
  • Rückbildung
  • Milchstau / Mastitis
  • Narbentape bei Kaiserschnutt
  • Haltungskorrektur
  • Rektusdiastase

Die Krankenkassen übernehmen die anfallenden Kosten der Tapetherapie in der Regel nicht. Der Preis ist je nach Tapeanlage unterschiedlich. Sprehen Sie mich bei Interesse einfach an!